Johannes Zemanek

Körper - Atem - Seele

SETTINGS


Gruppenstunden

Gruppenstunden finden traditionell auf einem Hocker statt. Dies ermöglicht eine optimale Sitzhaltung für den freien Fluss des Atems. Übungen im Sitzen und im Stehen regen den Atem an, lösen Blockaden und helfen Spannungen abzubauen. Im Nachspüren werden dann die Erlebnisse vertieft und integriert
Dehnungen und lösende Bewegungen wechseln sich mit Ruhe und Sammlung im Hier und Jetzt ab, sodass eine ideale Atmosphäre für selbstständiges Forschen entsteht. Wir können so spielerisch mit Atem, Tonus und Ton experimentieren. Durch den Prozess am Hocker kann der individuelle Weg zum eigenen Körper, zum eigenen Atem und zur eigenen Person gefunden werden. Diese Erfahrungen können dabei auch in der Gruppe ausgetauscht und vertieft werden, sodass sich die Erlebnisse weiter integrieren können.

>> Termine

Einzelstunden

Die Einzelarbeit findet vorwiegend auf der Liege statt. In liegender Position kann sich die Körperspannung leichter regulieren und die Bewegungsangebote durch die Hände des/der Atempädagog_in bewirken einen vertieften Lernprozess über die vielfältigen Zusammenhänge und Auswirkungen des Atemgeschehens. Das Ziel ist ein Dialog zwischen Atem und Person des/der Pädagog_in mit dem Atem und der Person des/der Klient_in, sodass ein individueller und freier Atemfluss enstehen kann.