Johannes Zemanek

Körper - Atem - Seele

ARBEITSWEISE


Die Arbeitsweise in der Atempädagogik ist vom sanften und achtsamen Umgang mit der eigenen Person und dem eigenen Körper geprägt. Die Bewegungen und die Stimmgestaltung finden in einer sicheren und ruhigen Umgebung statt, wo ein neugieriges und achtsames Forschen am eigenen Atem möglich wird.


Dabei ergänze ich die Arbeit durch Elemente aus der Jacobi-Gindler Arbeit und der Feldenkrais-Methode um einen möglichst individuellen und persönlichen Zugang für jede_n einzelne_n herzustellen. Ich interessiere mich dabei sowohl für die einzelnen Bewegungsabläufe, als auch für zweckmäßige Fragestellung um das Forschen und Lernen zu bereichern.


Überdies bringe ich meine Erfahrungen aus dem Schauspiel ein, sowohl für die stimmliche Gestaltung als auch die zahlreichen Partnerübungen, die uns Körper, Atmung und Seele im Kontakt mit anderen erfahren lassen.


Dabei bemühe ich mich um eine friedliche und lebendige Atmosphäre, in der Lernen und Entwicklung erst möglich werden. Ein wirkliches Entwickeln und ein wirkliches Lernen fürs Leben.


Atmen bedeutet Leben